Herbert Schmitz: Bucherer-Polo-Cup 2019 – Review

Herbert Schmitz war am Sonntag, 15.September 2019 hautnah bei dem spannenden Geschehen beim Polo-Finale in Oberursel dabei.

Mit Freunden und Geschäftspartnern im VIP-Bereich war Gelegenheit viele interessante Details über diese international hochkarätige Sportart zu erfahren. Exklusive Sponsoreren wie der Luxus-Juwelier Bucherer und dem Spezialisten für Sportausrüstung im Polo-Sport, der Firma HAJO machten dieses Event zu einem einmaligen Erlebnis.

Was deutschlands bester Polo-Spieler Christopher Kirsch als Organisator geleistet hat, verdient besondere Anerkennung.

Herbert Schmitz, der ja auch spanisch spricht, konnte mit einigen Spielern persönlich sprechen und noch mehr interessante Informationen über diesen Sport sammeln.

[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Image_Widget“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Image_Widget“][/siteorigin_widget]

Im Publikumsbereich waren auf Einladung von Herbert Schmitz sehr viele VIP-Business-Club-Mitglieder anwesend. Viele davon zum ersten mal bei einem solchen Ereignis. Bei schönem Wetter kamen sehr viele Zuschauer die nur Lob für diese Veranstaltung hatten.

Das Turnier gewann nach einem spannenden und atemberaubenden Finale die Mannschaft von „BUCHERER“ mit deren Team-Kapitän und deutschlands bestem Polospieler Christopher Kirsch. Bei der Siegerehrung des Teams wurde Christopher Kirsch durch Überreichung einer wertvollen Uhr für seine Leistungen für diesen Sport besonders geehrt.

Die Mannschaft von hajo, dem Sportartikelausrüster musste sich trotz hartem Kampf am Ende geschlagen geben. Herbert Schmitz hatte bei der Siegerehrung Gelegenheit zu einem persönlichen Austausch mit den Spielern des Gewinnerteams.

 

Sie wollen etwas mehr über Polo wissen?

Für alle Polo-Interessierten möchte ich hier den informativen Text von Dr. Wolf Gust zitieren:

Seit 2010 gibt es diese deutschlandweite Polo- Serie, initiiert von dem Hamburger Christopher Kirsch, Deutschlands erfolgreichstem Polo Spieler.

Neben Oberursel sind unter anderem in München, Düsseldorf, Berlin und Gut Apern Turniere dieser Tour. Alle Austragungsorte zeichnen sich durch ein elegantes und elitäres Ambiente aus.

Gespielt wird nach internationalen Regeln auf einem Spielfeld, welches 274 mal 182 Meter groß ist und durch 30 cm hohe Boards aus Holz an den Längsseiten eingegrenzt wird. Die kurzen Torseiten werden durch Linien gekennzeichnet. Die Tore bestehen aus 3 Meter hohen Pylonen, welche 7,2 Meter auseinander stehen.

Ziel ist es, vom Rücken der Pferde aus einen kleinen Ball mit Hilfe des Schlägers in das gegnerische Tor zu schlagen. Egal. Ob Links- oder Rechtshänder wird der Schläger immer mit der rechten Hand geführt. Nach jedem Tor wird die Spielrichtung gewechselt. Jede der Mannschaften umfasst 4 Spieler. Ein Spiel dauert zwischen 4 und 8 Zeitabschnitten, den so-genannten Chukka, ein Chukka umfasst 7 Minuten.

Jeder Spieler erhält ein Handicap, das seiner Spielstärke entspricht. Nach diesen Handicaps sind die Turniere in verschiedene Stufen unterteilt: Low-, Middle- und High Goal. Jeder der Spieler hat eine festgelegte, taktische Aufgabe.

Seit drei Jahren ist hajo Polo & Sportswear der offizielle Begleitungsausstatter der Tour. Alle Spieler bei den sechs Turnieren tragen die bügelfreien und atmungsaktiven Poloshirts. Dieses Jahr trumpft hajo Polo & Sportswear mit der Kapsel Kollektion „El Polista by hajo“ in Zusammenarbeit mit dem Spieler und Tour- Initiator Christoph Kirsch auf. Diese Kollektion umfasst Poloshirts, Westen, Caps und Sporttaschen. Erworben kann die Kollektion auch unter www.hajo-mode.com werden. (Text: Dr. Wolf Gust)

Nachtrag 21.09.2019:
Ivonne Edelbauer-Ebersbach hat ebenfalls über den Bucherer-Cup berichtet:
https://www.facebook.com/groups/1079426665413044/permalink/2610139129008449/?sfnsn=mo

Schreibe einen Kommentar